Über mich

  • 1956: geboren in Salzburg
  • 1966-1975: Musisches Gymnasium Salzburg
  • 1978: Abschluss der Ausbildung zur Sonderpädagogin
  • 1981-1988: Geburten von 4 Kindern
  • ab 1982: La Leche Liga Stillberaterin, dort später auch im Vorstand und in der Weiterbildung tätig
  • 1995: erste Kontakte mit der Humanethologie über Wulf Schiefenhövel und Gerhard Medicus
  • 1997: Gründung der Initiative "Geburt an der Jahrtausendwende" zusammen mit Bettina Leitner in Tirol
    Zahlreiche Veranstaltungen zum Thema Natürliche Geburt; Leitung von Eltern-Kleinkind-Malgruppen
  • 1999: Veröffentlichung 1. Buch: "Stillen. Die Quelle mütterlicher Kraft", Walter-Verlag (Ergebnis einer insgesamt 6jährigen historischen Quellenrecherche verknüpft mit humanethologischer Feldforschung und Erfahrungen als LLL-Stillberaterin am Thema Kulturgeschichte der frühen Eltern-Kind-Beziehung) 
  • 1999: erste Kontakte mit Thomas Harms und der Emotionellen Ersten Hilfe
  • ab 2000: Organisation von Ausbildungen für Emotionelle Erste Hilfe in Tirol
  • ab 2003: Gründung von ZOI und das Format kontinuierliche Begleitung von Eltern ab der Schwangerschaft bis zum 4. Lebensjahr des Kindes; Entwicklung der "Bindung und Autonomie" Gruppen
  • ab 2006: Überleitung der Initiative "Geburt an der Jahrtausendwende" in den Verein ZOI-Tirol in Kufstein und Angebote für Eltern, weiterhin Organisation von Ausbildungen (Basic Bonding, Emotionelle Erste Hilfe, BASE®-Babywatching), Fachtage zu verschiedenen Themen, Netzwerkarbeit, Projekte
  • 2017: Veröffentlichung 2. Buch: "Bindung und Autonomie in der frühen Kindheit. Humanethologische Perspektiven für Bindungstheorie und klinische Praxis", Psychosozial-Verlag (Ergebnis einer fast 20jährigen humanethologischen Forschungsarbeit am Interaktionsverhalten von Baby/Kleinkind mit seiner 1. und 2. Bezugsperson in Eltern-Kind-Beobachtungsgruppen)