Seminartag 30.10.2020 Wien

Was kann ich dem Kind von 0-4 Jahren zutrauen? - Von der Co-Regulation zur Selbstregulation
Foto: Dakota Corbin

Was kann das Baby oder Kleinkind schon? Was kann es noch nicht? Was braucht es von seinen Bezugspersonen? Wie wird es möglichst selbständig ohne dass es überfordert ist? Was und wie lernen Kinder in den ersten vier Lebensjahren? Das Seminar gibt Orientierung darin, was das Kind in welchem Entwicklungsabschnitt besonders interessiert, was es schon kann, was von ihm noch nicht zu erwarten ist und was es dazu braucht. Und es setzt sich damit auseinander, ob bestimmte Verhaltensweisen als Störung einzuordnen oder altersgemäß sind.

Themen

  • Entwicklung der Bindung und soziale Entwicklung des Kindes von 0-4 Jahre
  • Bindungsverhalten und Fürsorgeverhalten
  • Co-Regulation und selbstregulative Fähigkeiten
  • Bindungsstörungen
  • Begleitung von unsicheren Eltern
  • Hilfe für Eltern mit Problemen

Methoden

Präsentation von Information, Bilder und Beispiele, Gruppenarbeit, Reflexion und Austausch
 
Ziel

Wissen über die Entwicklungsschritte des Kindes von 0-4; Sicherheit in der Begleitung und Unterstützung von Eltern; Entdeckung der großen selbstregulativen Ressourcen des kleinen Kindes 
 
Zielgruppe

Fachleute mit Interesse an emotional-kognitiver Entwicklung von Kleinkindern. Berufsgruppen aus Eltern-Kind-Zentren oder Frühe Hilfen, die präventiv arbeiten

Seminarleitung

Ursula Henzinger,  Pädagogin, Humanethologin, B.A.S.E.-Trainerin, EEH-Fachberaterin, Langkampfen, Österreich